ab 26.05.2022

1-jährige zertifizierte Outdoor Erzählausbildung Nomadische Erzählkunst

südlicher Schwarzwald / Kaiserstuhl  •   •  ab 3400 €

Einjährige, VEE-zertifizierte Ausbildung zur Erzählerin / zum Erzähler

(für unsere schön ausgearbeitete grafische Darstellung und weitere Infos gehe bitte zu: https://nomadische-erzaehlkunst.de/ausbildung)

► Schwerpunkt: Erzählen in Zeiten des Wandels
► 27 Seminartage an 6 Modulen, Outdoor im Südschwarzwald
► Begleitete Gestaltung eines persönlichen Lernweges
► Mehrere Lernprojekte und gemeinsame Lerngruppe

Wirtschaftliche Notwendigkeit versus glühende Leidenschaft, Social Distancing versus Solidargemeinschaft, ordnungsgemäße Pünktlichkeit versus freies Träumen, Krise versus Chance: Wie willst du eigentlich gelebt haben? Welche Spuren willst du in dieser Welt hinterlassen haben?

Ermächtigung – Je ausgeprägter deine Wahrnehmung, desto intensiver wird die Kraft deiner Imagination und desto ausdrucksstärker wirst du erzählen können.
Der Weg der Nomadischen Erzählkunst führt deshalb von der Wahrnehmung in den Ausdruck. Dabei bietet die Natur zu allen Jahreszeiten eine unglaubliche Fülle an lebendigen Eindrücken, erdet und schafft Verbundenheit.
Die Ausbildung eröffnet dir Räume der Geborgenheit und des Wachstums und begleitet dich ein Jahr lang dabei, deinen ganz persönlichen Stil als Erzähler*in zu finden.

Zugehörigkeit – Geschichten sind das Medium, mit dem Erzähler*innen universelle und zeitlose Werte transportieren. Geschichten sind immateriell, niemand kann sie besitzen. Sie entfalten ihre Weisheit nur dann, wenn wir sie weitererzählen. Das ist der Moment, in dem wir erleben dürfen, wie durch Teilen Verbundenheit entsteht. Diese Verbundenheit spiegelt sich auch im Netzwerk der Erzählenden: Wir leben Kooperation und unterstützen uns gegenseitig.

Berufsbild – Professionelle Erzähler*innen verfügen über ein großes Repertoire an Geschichten aus verschiedenen Kulturen und Genres, die sie zielgruppengerecht anpassen und erzählen können. Doch vor allem verfügen sie über Intuition, Gestaltungs- und Ausdruckskraft, um Orientierung in einer Welt zu bieten, die sich in einem fundamentalen Wandel befindet. Berufliche Perspektiven für Erzähler*innen gibt es deshalb längst nicht nur im künstlerischen Bereich, sondern in allen gesellschaftlichen Feldern, die sich mit der Entwicklung und Begleitung von Menschen und Organisationen auseinandersetzen.

Vision – Erzähler*innen bauen Brücken und verbinden Menschen miteinander und mit ihrem natürlichen Umfeld. Als wir vor ein paar Tausend Jahren noch nomadisch lebten, verfügten wir über viele Fähigkeiten, die wir heute nicht mehr anwenden. Doch ihr Potenzial ist noch immer in uns verankert.
Mut zum Aufbruch, Umgang mit Ungewissheit und eine tiefe Verbundenheit mit der inneren und äußeren Natur helfen uns dabei, die Welt, in der wir leben, zu gestalten.

Ausbildungsmodule

Wahrnehmung 26.05.22 – 29.05.22, 4 Tage, Outdoor, Naturbeobachtung, Sinne, Geschichten lebendig werden lassen, innere und äußere Bilder; Stimme und Sprache: Aufwärmen – Pflege

Ausdruck 21.06.22 – 25.06.22, 5 Tage, Outdoor, Polaritäten, Spielen vs. Erzählen, Bühne vs. Natur, Charakterwechsel, Gestik, Timing, Imitation; Stimme und Sprache: Emotionen – Weite – Nähe

Elemente 30.08.22 – 03.09.22, 5 Tage, Outdoor, Arbeit mit Elementen, Archetypen, Rituale; Stimme und Sprache: Wahrheit – Lieder – Klänge und Geräusche erforschen

Dynamik 01.10.22 – 05.10.22, 5 Tage, Outdoor, Innere und äußere Schwellen, Geschwindigkeit, Dynamik, Erzähltheorie; Organisation und Rechtliches:
Vertragsgestaltung – Auftritte

Beziehungen 11.01.23 – 14.01.23, 4 Tage, Indoor, Blickkontakt, Haltung, Sprachmuster, Stille; Stimme und Sprache: Lampenfieber; Berufsfelder Erzählen,
Vorbereitung Festival Weltgeschichtentage

Abschluss 29.04.23 – 02.05.23, 4 Tage, Outdoor, Vorstellung Seminararbeiten, Ernte Praktika, Vorbereitung Auftritt, Abschlussfeier, Reflexion und Abschied

Kultur und Gestaltung

Der Duft von Holzrauch wird dich durch die Ausbildung begleiten: Die meisten Module finden in einfachen Wildniscamps statt. Wir leben in und arbeiten mit der Natur.
Die zweite Konstante ist die Gemeinschaft: Einerseits gestaltest du deinen persönlichen Lernpfad so, wie er am besten zu deinen Bedürfnissen passt. Andererseits bist du während der gesamten Ausbildungsdauer Mitglied einer gleichbleibenden Lerngruppe und trägst deinen Teil dazu bei, im täglichen Miteinander des Outdoorlebens jene achtsam-unterstützende, spielerisch-kreative Atmosphäre zu gestalten, die der Ausbildung zugleich Leichtigkeit und Tiefe verleiht.

► Konzept und Aufbau

Nomadische Erzählkunst ist eine Grundlagenausbildung im freien mündlichen Erzählen und richtet sich an alle, die Menschen mit Geschichten eine Orientierung in Zeiten des Wandels und der Veränderung bieten wollen.
Die Ausbildung findet in einer gleichbleibenden Lerngruppe und weitgehend outdoor statt.
Teilnehmende durchlaufen einen persönlichen Lernpfad, den sie individuell gestalten können, wenn folgende Voraussetzungen eingehalten werden:
– Teilnahme an allen 6 Ausbildungsmodulen
– Praktikum bei professioneller Erzähler*in
– Besuch von mind. 2 Erzählkunstfestivals
– Seminararbeit zu ausgewähltem Thema mit Erzählkunstbezug (5 – 12 Seiten)
– Insgesamt 5 Auftritte

►   Umfang und Dauer
– 27 Ausbildungstage an 6 Modulen à 4 – 5 Tage über 1 Jahr
– begleiteter Auftritt beim Erzählkunstfestival „Weltgeschichtentage Freiburg“
– fachliche und persönliche Coachings

Insgesamt 284 Unterrichtseinheiten, zzgl. Aufwand für Selbststudium, Praktika und Auftritte, Seminararbeit und Lerngruppentreffen.

Die Anmeldung umfasst die Angaben im Online-Anmeldeformular, sowie deinen Lebenslauf und ein Motivationsschreiben. https://nomadische-erzaehlkunst.de/ausbildung

Wichtige Voraussetzungen sind körperliche und geistige Gesundheit und Freude an Aufenthalten (inkl. Übernachtungen) in der Natur.
Wenn du dir noch nicht ganz sicher bist, empfiehlt sich die Teilnahme am 3-tägigen Basisworkshop Ausdrucksstarkes Erzählen.

► Ausbildungsteam
Die Ausbildung wird geleitet von Kathinka Marcks (Erzählerin) und Daniel Hoeckendorff (Wildnisführer). https://kathinkamarcks.com; https://danielhoeckendorff.de

► Ausbildungskosten
Die Ausbildung findet statt, wenn sich bis zum Anmeldeschluss mind. 8 Personen angemeldet haben. Die maximale Gruppengröße umfasst 14 Personen.

Anmeldeschluss ist der 26.04.2022.

Ausbildungsorte: Wildniscamps und einfache Hütten im Südschwarzwald

Ausbildungskosten: 3.400 EUR
zzgl. ca. 20 EUR / Tag für Verpflegung / Zeltplatz

Anzahlung 10 % bei Anmeldung, Rest vor Ausbildungsbeginn. Es gelten die in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen genannten Rücktrittsregelungen. Evtl. ist der Abschluss einer Seminar-Rücktrittsversicherung empfehlenswert.

Kontakt

Nomadische Erzählkunst e. V.
Talstr. 4
79256 Buchenbach
Tel: +49 163 13 53 649
info@nomadische-erzaehlkunst.de